Die K.D.St.V. Rheinland zu Köln 

wurde im Jahr 1913 in Köln als Alternative zu den bereits seit längerem bestehenden schlagenden und politisch orientierten Korporationen gegründet. 1919 wurde die Verbindung in den Cartellverband aufgenommen. Im Jahr 1936 musste die Aktivitas Rheinlands,  Anfang des Jahres 1938 auch die Altherrenschaft unter dem Druck des NS-Unrechtsregimes als verbotene Organisationen aufgelöst werden. Die Bundesbrüder genannten Mitglieder hielten aber dennoch engen Kontakt miteinander. Deshalb konnte nach intensiven Vorarbeiten im Jahr 1947 erfolgreich die Wiedergründung der Verbindung gefeiert werden.

Seit den 1950er Jahren besteht eine enge Freundschaft mit dem KSC Bezem Brussel zu Leuven im KVHV, einer Studentenbindung an der Katholischen Universität in Löwen.

2013 konnte die Verbindung ihr 100. Stiftungsfest begehen. Derzeit besteht die Rheinland aus ca. 250 Mitgliedern, davon 18 Aktiven.